Gemeindeausschuss
Weitere Gemeinden:

Pfarrei St. Peter und Paul, Ratingen
Gemeinde St. Jacobus der Ältere,
Ratingen-Homberg

Berichte und Bilder aus dem Leben unserer Pfarrei - Jahr 2013

Sie finden hier auf dieser Seite eine Aufstellung der Berichte aus dem Jahr 2013, die vom Redakteur unserer Gemeinde-Website verfasst wurden und zu denen er die Bilder gemacht hat.

Eine vollständige Übersicht über "Berichte und Bilder aus dem Leben der Pfarrei" finden Sie auf der Website unserer Pfarrei www.st-peterundpaul.de.

Ältere Berichte, Bilder und Reportagen finden Sie hier: 2012 - 2011 - 2010 und früher
Josef schläft und träumt. Ein Engel erscheint ihm: Hab keine Angst... Das ist eine der Szenen der Vorkrippen und Krippen, die in den Kirchen unserer Pfarrei zur Advents- und Weihnachtszeit 2013/2014 zu sehen waren. Gehen Sie einen kleinen Krippenweg durch die Kirchen unserer Pfarrei!
„Cantemus in viis Domini“, „Singen wir auf den Wegen des Herrn!“: das war der Gesangsruf, mit dem etwa 25 Sängerinnen und Sänger durch den Mittelgang einzogen. Kerzen trugen sie in den Händen, die dann auf die Chorschranken gestellt wurden und während des Singens leuchteten. Mehr über das Adventssingen der jungen Chöre am 15. Dezember 2013 erfahren Sie hier.
48 Mädchen und Jungen unserer Pfarrei sind es, die sich auf die Firmung im kommenden Jahr vorbereiten. Am Nachmittag des 14. Dezember hatten sie sich im Jacobussaal in Homberg getroffen. Abgeschlossen wurde der Tag durch eine "Roratemesse" in St. Jacobus. Hier mehr darüber.
Der Weihnachtsmarkt rund um unsere Pfarrkirche: inzwischen ist es langjährige Tradition, dass am 2. und 3. Adventswochenende soziale Einrichtungen ihre Werke zum Kauf anbieten. Auch in diesem Jahr waren Zelte und Häuschen aufgebaut; sogar ein Bastelzeit war da, um den Kindern Raum zu geben für ihre kreativen Fähigkeiten. Hier mehr!
Organistival 2013 - Begegnung: Das war das zunächst unspektakulär klingende Motto der nunmehr 16. Orgelwelten-Saison in St. Peter und Paul. Lesen Sie hier vom Abschlusskonzert der Reihe am 24. November: Kolja Lessing, Violine, und Ansgar Wallenhorst, Orgel
Auch in diesem Jahr versammelten sich Frauen und Männer, mit ihnen auch viele Kinder auf den Ratinger Friedhöfen zur Gräbersegnung. Das Weihwasser, mit dem die Verstorbenen zu Beginn ihres Lebens getauft worden waren, wurde noch einmal auf ihr Grab gesprengt: Sie gehörten Gott an, er hat sie beim Namen gerufen, und sie sind sein. Mehr hier!
Nun war der Tag gekommen: am 01. September verabschiedete sich PfarrerBenedikt Bünnagel von seiner Pfarrei St. Peter und Paul. Nach elf Jahrenwechselt er nun in eine Vikarsstelle in Düsseldorf Flingern. Bilder von seiner Abschiedsfeier finden Sie hier.
Die Ratinger Kirchenmusik wollte sich auch von Pfarrer Bünnagel verabschieden - doch die Sänger und Musiker konnte nicht ihren Urlaub verschieben. So bereiteten sie ihm bereits im Juli eine dankbar-festliche Abschiedsfeier. Mehr hier!
„Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“: achtundsechzig Mal sagte Weihbischof Dr. Schwaderlapp am 14. Juni 2013 diesen Satz, während er einer jungen Frau, einem jungen Mann ein Kreuz mit heiligem Öl auf die Stirn zeichnete. Mehr über die Firmung, die in diesem Jahr in der Suitbertuskirche gefeiert wurde, lesen Sie hier.
"Die sieben Fußfälle" war das Thema des "historischen Spaziergangs" durch die Ratinger Innenstadt, zu dem das kath. Familienbildungswerk am 8. Juni 2013 eingeladen hatte. Hans Müskens war es, der sach- und geschichtskundig von Kreuz zu Kreuz führte und den Teilnehmern Kreuze und Kapellen in Ratingen zeigte, die allzu oft übersehen werden. Klicken Sie hier!
Zu einer "Literaturwerkstatt" luden die "Musica sacra" und das Fliedner-Gymnasium am 23. und 28. Juni 2013 ein. Zwölf Schülerinnen und Schüler aus Ratingen, Düsseldorf und Duisburg trugen vor, was sie bewegt - Ansgar Wallenhorst und Patrick Johansson halfen an Orgel und Flügel, die Eindrücke zu überdenken und zu "überfühlen". Lesen Sie hier mehr!
Einen wunderbaren "orgel.punkt12" erlebten die Besucher und Besucherinnen unserer Pfarrkirche, die sich - wie es die Regel ist - am zweien Sonntag des Monats um 12.00 Uhr dort einfanden. Am 9. März verzauberten Fabian Otten, Marimba, und Patrick Johansson, Orgel, die Zuhörer und Zuschauer. Sehen und lesen Sie hier mehr!
"Getragen im Leid" ist das Leitmotiv für die Fastenzeit in allen unseren vier Gemeinden. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht dabei eine Pietà von Balthasar Schmitt aus dem Jahr 1904, die Stefan W. Knor künstlerisch aufbereitet hat, nachdem sie fast einem Brand zum Opfer gefallen wäre. - Lesen Sie hier mehr!

Weitere Berichte und Bilder finden Sie hier: 2012 - 2011 - 2010 und früher